Hier finden Sie einen Überblick über das angebotene Leistungsspektrum der Abteilung für Schlafmedizin.

Mit welchen Beschwerden können Sie zu uns kommen?

  • Zur Abklärung einer Tagesmüdigkeit
  • Hinweis auf nächtliche Atemaussetzer oder verhinderte nächtliche Atmung
  • Kontrolle der CPAP / BiPAP Einstellung
  • Nächtliche Beinbewegungen, Restless-legs-Syndrom
  • Zur Abklärung einer anhaltenden Schlaflosigkeit / Schlafstörungen
  • Nichterholsamer Schlaf
  • Schlafwandeln und andere nächtliche Auffälligkeiten während des Schlafes
  • Nächtliche Epilepsie
  • Plötzliche Einschlafattacken, v.a. Narkolepsie (Schlafsucht)

Wie untersuchen wir?

Vor einer Schlaflaboruntersuchung muss eine ambulante Screening-Untersuchung erfolgen (sog. Polygraphie). Diese kann bei niedergelassenen Kollegen oder bei uns durchgeführt werden. In der Regel werden Sie anschließend zu einem Vorgespräch zur Überprüfung der Indikation einer Schlaflabor-Untersuchung und Planung der Untersuchungen eingeladen.

Die Schlaflaboruntersuchungen dauern in der Regel über zwei Nächte, gelegentlich kann die Durchführung einer Tagesuntersuchung notwendig sein. Die Schlaflabor-Untersuchungen erfolgen entweder stationär oder ambulant. Der genaue Ablauf der Untersuchung wird mit Ihnen im Vorgespräch besprochen. Bereits zum Vorgespräch und auch für die Untersuchungen sollte eine Krankenhauseinweisung ausgestellt durch den Hausarzt oder Facharzt vorliegen.

Wie können Sie sich anmelden?

Die Anmeldung und Terminierung erfolgt im Sekretariat der Abteilung.

Wir sind montags bis freitags 8:00 bis 14:30 Uhr telefonisch erreichbar. Außerhalb der Telefonzeiten können Sie uns eine Nachricht hinterlassen, wir rufen Sie am Folgetag zurück. Ihre Anfrage können Sie auch per-E-Mail an uns richten. Für die Anmeldung ist eine Einweisung vom Hausarzt oder Facharzt nötig.