Die Leitung des Klinikums Landkreis Erding

Vorstand Sándor Mohácsi

Seit 1. März 2011 ist Sándor Mohácsi Vorstand des Klinikums Landkreis Erding.

Werdegang

Nach dem Ingenieurstudium an der Technischen Universität München begann Sándor Mohácsi Anfang 1994 seine berufliche Karriere bei der Wayss & Freytag AG. Zunächst als Bauleiter auf der Baustelle Neue Messe Leipzig, ab Ende 1994 als Projektleiter und Geschäftsführer eines deutsch-britischen Joint-Ventures in Ungarn. Im Januar 1997 wurde er zum Geschäftsführer der ungarischen Wayss & Freytag Tochtergesellschaft bestellt. Nach einem MBA-Studium in den U.S.A. war Sándor Mohácsi ab Oktober 2001 als Unternehmensberater bei der Boston Consulting Group in Chicago und München tätig. Anschließend folgte ab April 2006 eine Tätigkeit als Geschäftsführer der Dent-IV GmbH, ein Start-Up-Unternehmen im Bereich der Integrierten Gesundheitsversorgung. Im November 2007 wechselte er zur Gruppe der Schön Kliniken als Kaufmännischer Leiter der Schön Klinik Berchtesgadener Land. Seit März 2011 ist Sándor Mohácsi Vorstand des Klinikums Landkreis Erding.

  • 1994 – 1999: Wayss & Freytag AG, München / Budapest; Bauleiter, Projektleiter, Niederlassungsleiter /Geschäftsführer Wayss & Freytag Hungary Kft.
  • 2001 – 2006: The Boston Consulting Group, Chicago / München; Management Consultant
  • 2006 – 2007: Dent-IV GmbH, Grünwald, Geschäftsführer
  • 2007 – 2010: Schön Klinik Berchtesgadener Land, Schönau am Königssee; Kaufmännischer Leiter
  • Seit 03/2011: Klinikum Landkreis Erding; Vorstand
Fachliche Qualifikation
  • Studium des Bauingenieurwesens an der Technischen Universität München,  Dipl.-Ing. Univ.
  • Studium der Philosophie an der Hochschule für Philosophie S.J. München,  M.A.
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der  Kellogg School of Management, Northwestern University, Evanston, IL, U.S.A., M.B.A.
Kontakt

Telefon: 08122/59-1715
Telefax: 08122/59-1748


Stellvertretender Vorstand Dr. Dirk Last

Dr. Dirk Last ist seit Juli 2013 Stellvertretender Vorstand des Klinikums Landkreis Erding und in dieser Funktion insbesondere zuständig für die Medizinischen Prozesse.

Werdegang

Dr. Dirk Last ist bereits seit Anfang 1996 am Erdinger Haus. Lange Jahre war er zunächst als Assistenzarzt in der gynäkologisch-geburtshilflichen Abteilung von Prof. Dr. Bernd-Josef Klose tätig, wo er auch seine Facharztausbildung durchführte und den Facharzttitel für Frauenheilkunde erlangte. Im Jahr 2003 wechselte er ins Medizin-Controlling des Krankenhauses, von dem er später die Leitung übernahm. Berufsbegleitend absolvierte er ein Zweitstudium der Gesundheitsökonomie, welches er 2007 erfolgreich abschloss. Im Mai 2010 wurde Dr. Last zum Direktor für Medizinische Prozesse berufen, im Juli 2013 folgte nun die Beförderung zum Stellvertretenden Vorstand.

Fachliche Qualifikation

Gesundheitsökonom (EBS)

Facharzt für

  • Gynäkologie und Geburtshilfe

Zusatzbezeichnungen

  • Ärztliches Qualitätsmanagement
  • QBA Hämotherapie

Lehrtätigkeit:

  • TU München – Lehrstuhl für Operations Management
  • Steinbeis-Hochschule Berlin
Kontakt

Telefon: 08122/59-1715
Telefax: 08122/59-1748


Sekretariat: Monika Maasch

Monika Maasch ist die Vorstandssekretärin im Klinikum Landkreis Erding.

Kontakt

Telefon: 08122 59-1715
Telefax: 08122 59-1736000
E-Mail: monika.maasch@klinikum-erding.de


Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie Prof. Dr. Gerhard Konrad

Seit September 2010 ist Prof. Dr. Gerhard Konrad Chefarzt für Unfallchirurgie und Orthopädie am Klinikum Landkreis Erding, im Juli 2012 wurde er vom Verwaltungsrat zum Ärztlichen Direktor ernannt.

Werdegang

Seine Laufbahn hat Prof. Konrad von seinem Studium in Würzburg und München ans Klinikum Augsburg geführt. Bis 2001 war er dort unter Prof. Rüter tätig, wo er auch seine Facharztausbildung absolvierte, bevor ihn sein Weg ins Universitätsklinikum Freiburg zu Prof. Südkamp führte. Als sein „besonderes Steckenpferd“ bezeichnet der Unfallchirurg die Schulterchirurgie, was sich auch in seinen wissenschaftlichen Tätigkeiten zeigt: ein Jahr war er in Pittsburgh, USA, um dort im Bereich der Schulterbiomechanik zu forschen. Wieder zurück in Deutschland hat er seine Tätigkeit in Freiburg als Oberarzt fortgesetzt und 2008 seine Habilitation abgeschlossen.

Beruflicher Werdegang

  • 1989 - 1996: Studium der Humanmedizin an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1996 – 2001: Assistenzarzt in den Chirurgischen Kliniken des Zentralklinikums Augsburg
  • 2002 - 2004: Facharzt für Chirurgie, Department Orthopädie und Traumatologie, Universitätsklinikum Freiburg
  • 2003: Forschungsaufenthalt am Musculoskeletal Research Center, University of Pittsburgh, Pittsburgh, USA
  • 2005 - 2010: Oberarzt für Unfallchirurgie und Orthopädie, Department Orthopädie und Traumatologie, Universitätsklinikum Freiburg
  • Seit 09/2010: Chefarzt für Unfallchirurgie und Orthopädie am Klinikum Landkreis Erding
  • Seit 01/2013: Ärztlicher Direktor Klinikum Landkreis Erding

Wissenschaftlicher Werdegang

  • 1996: Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität München zum Thema: “Sportmedizinische Aspekte des Kunstturnens“
  • 2008: Habilitation für das Fach Orthopädie und Unfallchirurgie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg mit dem Thema: “Effekt einer inklinierenden Glenoidosteotomie auf die glenohumerale Kinematik - Eine biomechanische Analyse zur Entwicklung neuer Behandlungsstrategien bei irreparabler Massenruptur der Rotatorenmanschette.“
  • 2013: Ernennung zum Außerplanmäßigen Professor für Orthopädie und Unfallchirurgie an der Medizinischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Fachliche Qualifikation

Facharzt für

  • Chirurgie
  • Orthopädie
  • Unfallchirurgie

Schwerpunktbezeichnung

  • Spezielle Unfallchirurgie

Zusatzbezeichnungen

  • Sportmedizin
  • Chirotherapie
  • Notfallmedizin

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie
  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Berufsverband Deutscher Chirurgen

Vorstandsmitglied

  • Deutsche Vereinigung für Orthopädische Sporttraumatologie
Kontakt

08122/59-1795
08122/59-1758

Veröffentlichungen

Publikationen als Erstautor in wissenschaftlichen Fachzeitschriften

  • Konrad G, Hirschmüller A, Audige L, Lambert S, Hertel R, Südkamp N. Comparison of two different locking plates for 2-, 3- and 4- part proximal humeral fractures - results of an international multicenter study. Int Orthop. 2012;36:1051-8.
  • Konrad G, Audige L, Lambert S, Hertel R, Südkamp N. Similar outcomes for nail vs. plate fixation of 3-part proximal humeral fractures. Clin Orthop Relat Res. 2012;470:602-9.
  • Konrad G, Zwingmann J, Kotter E, Südkamp N, Oberst M. Variabilität der Schraubenlage bei 3D-navigierter Sakrumverschraubung - Einfluss der operateurspezifischen Navigationserfahrung. Unfallchirurg. 2010;113:29-35.
  • Konrad G, Bayer J, Hepp P, Voigt C, Oestern H, Kääb M, Luo C, Plecko M, Wendt K, Köstler W, Südkamp N. Open Reduction and Internal Fixation of Proximal Humeral Fractures with Use of the Locking Proximal Humerus Plate – Surgical Technique. J Bone Joint Surg Am. 2010; 912: 85-95.
  • Konrad G, Rössler V, Kreuz P, Südkamp N. Sportfähigkeit und propriozeptive Fähigkeiten nach arthroskopischer Kapsel-Labrum-Rekonstruktion bei posttraumatischer Schulterinstabilität. Z Orthop Unfall. 2009;147:452-456.
  • Konrad G, Mehlhorn A, Kühle J, Strohm P, Südkamp N. Proximal Humerus Fractures - Current Treatment Options. Acta Chir Orthop Traumatol Cech. 2008; 75: 413-421.
  • Konrad G, Kreuz P, Oberst M, Südkamp N. Monteggia-Frakturen im Erwachsenalter – Langzeitergebnisse und prognoserelevante Faktoren. Obere Extremität 2008;3:128-135.
  • Konrad G, Südkamp N, Kreuz P, Jolly J, Labriola J, McMahon P, Debski R. Pectoralis major tendon transfers above or underneath the conjoint tendon in subscapularis deficient shoulders: An in vitro biomechanical analysis. Journal of Bone and Joint Surgery Am. 2007; 89:2477-2484.
  • Konrad G, Kundel K, Kreuz P, Oberst M, Südkamp N. Monteggia Fractures in Adults - Long Term Results and Prognostic Factors. J Bone Joint Surg Br. 2007; 89:354-360.
  • Konrad G, Markmiller M, Rüter A, Südkamp N. Biomechanische Evaluation der glenohumeralen Stabilität durch Muskelkraftvektoranalyse - Effekt einer verminderten Glenoidinklination bei globaler Rotatorenmanschettenruptur. Unfallchirurg. 2007;110:124-129.
  • Konrad G, Südkamp N. Die proximale extraartikuläre Tibiafraktur. Chirurg 2007; 78:161-175.
  • Konrad G, Markmiller M, Jolly J, Rüter A, Südkamp N, McMahon P, Debski R. Decreasing glenoid inclination improves function in shoulders with simulated massive rotator cuff tears. Clin Biomech (Bristol, Avon). 2006; 21:942-949.
  • Konrad G, Jolly J, Labriola J, McMahon P, Debski R. Thoracohumeral muscle activity alters glenohumeral joint biomechanics during active abduction. J Ortho Res. 2006;24:748-756.
  • Konrad G, Markmiller M, Lenich A, Mayr E, Rüter A. Tourniquets may increase postoperative swelling and pain after internal fixation of ankle fractures. Clin Orthop Relat Res. 2005;433:189-194.
  • Konrad G, Maier D, Südkamp N. Diagnostik und Therapie der vorderen Erstluxation der Schulter. Aktuelle Traumatologie 2005;35:280-287
  • Konrad G, Markmiller M, Rüter A. Die Unterschenkelfraktur als Sporttrauma - Klinischer Outcome und Sportfähigkeit nach operativer Versorgung. Sportverletzung Sportschaden. 2002;16:36-38.
  • Konrad G, Pförringer W. Sportmedizinische Aspekte des Kunstturnens. Sportverletzung Sportschaden. 1997;11:35-7.

Pflegedirektorin Gertrud Friess-Ott

Seit 2008 ist Gertrud Friess-Ott die Pflegedirektorin des Klinikums Landkreis Erding

Fachliche Qualifikation
  • Master of Business Administration
  • Bachelor of Science Public Health
  • 3jährige Ausbildung zur Pflegedienstleitung
  • Fachkrankenschwester für Operationsdienst
  • Gesundheits- und Krankenpflegerin
Kontakt

Telefon: 08122/59-1738
Telefax: 08122/59-1581


Kaufmännischer Direktor Christian Maier

Seit Mai 2010 ist Christian Maier der Kaufmännische Direktor des Klinikum Landkreis Erding. In dieser Funktion ist er insbesondere für die Bereiche Finanzen, Vertragsrecht, Wirtschaft und Logistik verantwortlich.

Werdegang

Christian Maier ist bereits seit 1996 im Klinikum Landkreis Erding beschäftigt. Zunächst als Gruppenleiter im Bereich Finanzbuchhaltung; anschließend lange Jahre als Bereichsleiter Finanz- und Rechnungswesen / Warenmanagement. Neben der Hauptverantwortung für alle finanzwirtschaftlichen Belange ist er seit dieser Zeit federführend für die jährlichen Entgeltverhandlungen mit den Krankenkassen verantwortlich. Er war an vielen Sonderprojekten, wie z.B. der Gründung der Berufsfachschule für Krankenpflege oder dem Rechtsformwandel des damaligen Eigenbetriebes Kreiskrankenhaus Erding in ein Kommunalunternehmen mit gleichzeitiger Gründung der Tochtergesellschaft proMED GmbH maßgeblich beteiligt.

Bereits 2005 wurde ihm die Pokura für die proMED GmbH erteilt.

2010 wurde er zum Kaufmännischen Direktor ernannt und in die Geschäftsleitung berufen. Gleichzeitig wurde ihm die Handlungsvollmacht für das Klinikum Landkreis Erding erteilt.

Fachliche Qualifikation
  • Diplom-Betriebswirt (FH)
  • Ausbildereignungsprüfung (IHK)
  • Qualitätsmanagementbeauftragter
  • Industriekaufmann
Kontakt

Telefon: 08122/59-1510
Telefax: 08122/59-1640