Patientenforum: Wie schütze ich mich vor dem plötzlichen Herztod

Datum: Dienstag, 12. November 2019
Zeit: 18:00 bis 19:30 Uhr
Ort: Bildungszentrum für Gesundheitsberufe, Raum Nr. 004 (Bajuwarenstraße 9)
Referenten:
PD Dr. Lorenz Bott-Flügel, Chefarzt Innere Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie, und weitere

Begrüßung und Moderation:
PD Dr. Lorenz Bott-Flügel, Ärztlicher Direktor sowie Chefarzt der Inneren Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie

Wie kommt es zum plötzlichen Herztod? Wer ist gefährdet?
Dr. T. Fröhlich, Arzt in der inneren Abteilung am Klinikum Erding

Wichtigste Ursache: koronare Herzkrankheit und Herzinfarkt – was kann man dagegen tun?
Dr. C. Kopf, Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, Gemeinschaftspraxis im Medizincampus 

„Mein Zweiter Geburtstag – so war es bei mir!“
Herr R. Grabe, ehemaliger Patient

Wer braucht einen Defi?
Dr. I. Suckart, Ärztin in der inneren Abteilung am Klinikum Erding

Wie lebt es sich mit einem Defi?
Herr W. Kilian, ICD-Selbsthilfegruppe 

Leben retten mit Wiederbelebung – Wie kann ich als Laie helfen?
Anleitung mit Übung durch das Rote Kreuz

 

Inhalt
Die Deutsche Herzstiftung betreibt – in Kooperation mit zahlreichen Partnern, darunter auch das Klinikum Landkreis Erding – mit den kardiologischen Abteilungen an beiden Standorten in Erding und Dorfen im Rahmen der Herzwochen im November jährlich eine bundesweite Aufklärungskampagne, um über die Ursachen, Erkennung und Behandlung verschiedener Herzerkrankungen zu informieren. Die Herzwochen 2019 stehen unter dem Motto „Bedrohliche Herzrhythmusstörungen: Wie schütze ich mich vor dem plötzlichen Herztod?“

Jedes Jahr fallen dem plötzlichen Herztod in Deutschland ca. 65.000 Menschen zum Opfer. Besonders gefährdet sind Menschen mit einer Herzkranzgefäßerkrankung. Die Herzwochen bieten Betroffenen und Angehörigen die Möglichkeit, sich kompetent und laienverständlich über wichtige Fragestellungen zu informieren. Die Aufklärungskampagne soll mit Unterstützung der Medien die Menschen darüber informieren, wie es zu den bedrohlichen Herzkrankheiten kommt, die den Herztod verursachen. Mit welchen Symptomen machen sie sich bemerkbar und wie kann man sich am effektivsten vor dem plötzlichen Herztod schützen?

Anhand einer Reanimationssimulation wird dem Besucher  im Anschluss an den Vortrag die Möglichkeit geboten, zu üben, wie bei einem wirklichen Notfall gehandelt werden sollte.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit der Deutschen Herzstiftung, der VHS Erding und der Gesundheitsregionplus Erding.

Zurück