Regelungen in Corona-Zeiten

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, sehr geehrte Angehörige, sehr geehrte Damen und Herren,

selbstverständlich sind Besuche wichtig – für die Patientinnen und Patienten, aber auch für Sie, die Angehörigen, Bekannten und Freunde. Oberste Richtschnur unseres Handelns ist das gesundheitliche Wohlergehen unserer Patientinnen und Patienten, aber auch unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie müssen wir daher das Infektionsrisiko für unsere Patientinnen und Patienten sowie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter soweit nur irgend möglich minimieren.

In unserem Krankenhaus werden viele schwer kranke und immungeschwächte Menschen stationär betreut. Aus diesem Grund gelten besondere Regelungen zum Besuch in unserer Einrichtung.

Wir möchten Sie bitten, von Besuchen maßvoll Gebrauch zu machen und dies auch im Angehörigenkreis zu besprechen. Insbesondere bei kurzen Krankenhausaufenthalten und einem komplikationslosen Genesungsverlauf kann es angesichts der mit der Corona-Pandemie verbundenen Infektionsrisiken angezeigt sein, auf einen persönlichen Besuch zu verzichten und sich mit Hilfe moderner Telekommunikationsmedien auf anderen Wegen mit den Angehörigen auszutauschen.

Sollten Sie dennoch Besuch empfangen bzw. eine Patientin oder einen Patienten besuchen wollen, gelten für Besucher folgende Vorgaben. Grundlage unseres aktuellen Schutzkonzepts zur Besucherregelung ist die 5. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (5. BayerIfSMV) vom 29.05.2020.

Besuchszeit

Die reguläre Besuchszeit ist täglich von 15.00 bis 18:00 Uhr für maximal eine Stunde. Davon ausgenommen sind Sterbe- und Geburtsbegleitung, die wie bisher auch unabhängig von Uhrzeiten möglich sind.

Anzahl Besucher

Jeder Patient und jede Patientin darf einmal täglich von einem Familienangehörigen oder einer festen Bezugspersonen besucht werden. Zusätzlich gilt:

  • Minderjährige dürfen auch von den Eltern oder Sorgeberechtigten gemeinsam besucht werden.
  • Auf der Geburtsstation ist ein täglicher Besuch des Vaters oder einer festen Begleitperson möglich.
  • Die Begleitung Sterbender durch den engsten Familienkreis ist jederzeit zulässig.

Erfassung der Besucher

Jeder Besucher wird von unserem Pfortendienst namentlich und mit Telefonnummer zu dem jeweiligen Patienten erfasst. Die Daten werden zur Sicherstellung der Nachverfolgungsmöglichkeit von Kontaktpersonen für den Zeitraum von 30 Tagen aufbewahrt.

Um Wartezeiten zu vermeiden, werden Besucher gebeten sich das Formular vorab herunterzuladen und ausgefüllt mitzubringen:
Fragebogen Zutritt Klinikum

Darüber hinaus wird bei jedem Besucher die Körpertemperatur mittels kontaktlosem Fieberthermometer gemessen. Zeigt ein Besucher Krankheitssymptome oder hat erhöhte Temperatur, darf er das Krankenhaus nicht betreten. Dies dient dem Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter.

Weitere Besucherregeln

Personen, die in den letzten 14 Tagen Anzeichen einer Atemwegserkrankung oder eines fieberhaften Infektes hatten, dürfen unsere Einrichtung auf keinen Fall betreten. Dies gilt ebenfalls für Personen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit dem SARS-CoV-2-Virus („Coronavirus“) infizierten und/oder an diesem Virus erkrankten Person gehabt haben.

Darüber hinaus beachten Sie bitte:

  • Es können nur Patienten besucht werden, die im Rahmen des Aufnahmescreenings negativ auf das Coronavirus getestet worden sind. Ausnahmeregelungen wie z.B. Sterbe- und Geburtsbegleitung bleiben hiervon unberührt.
  • Kinder unter 14 Jahren sind als Besucher nicht zugelassen.
  • Für die Besucher gilt eine Maskenpflicht (Mund-Nasen-Bedeckung) und das Gebot, nach Möglichkeit durchgängig einen Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Personen einzuhalten.
  • Patienten und Besucher dürfen sich nur im Patientenzimmer aufhalten. In den Mehrbettzimmern dürfen sich maximal nur 2 Besucher gleichzeitig aufhalten.
  • Die allgemeinen Hygieneregeln sind zum Schutze unserer Patientinnen und Patienten und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jederzeit einzuhalten. Dazu gehört insbesondere:
    • Beachtung der Husten- und Nies-Etikette: Verwendung von Einmal-Taschentüchern auch zum Husten und Niesen, alternativ niesen oder husten in die Ellenbeuge.
    • Sorgfältige Händehygiene: Häufiges Händewaschen (30 Sekunden mit Wasser und Seife, anschließend gründliches Abspülen) und Nutzung einer Händedesinfektion vor dem Betreten und beim Verlassen der Einrichtung
    • Möglichst die Schleimhäute im Gesichtsbereich (Augen, Mund etc.) nicht mit ungewaschenen Händen berühren
    • Werfen Sie den Müll nicht arglos weg, nutzen Sie dafür die von uns vorgesehenen Abwurfbehälter innerhalb der Einrichtung.
  • Das Mitbringen von Geschenken und sonstigen Gegenständen für Patientinnen und Patienten und die Mitnahme von Wäsche ist im Vorfeld mit uns abzuklären und kann ggf. untersagt werden. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.
  • Im Rahmen unseres allgemeinen Hausrechts haben wir, wie auch bereits vor der Corona-Pandemie, die Möglichkeit, im Einzelfall einen Besuch zu untersagen.

Regelung zum Zugang als Patient zu unseren Ambulanzen

  • Der Zutritt zu unseren Ambulanzen ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.
  • Das Klinikum wird über den Haupteingang betreten.
  • In medizinisch begründeten Fällen ist pro Patient maximal eine weitere Begleitperson zugelassen
  • Dem Patienten (und evtl. Begleitperson) wird durch unseren Pfortendienst die Körpertemperatur mittels kontaktlosem Fieberthermometer gemessen.
  • Der Patient (und evtl. Begleitperson) erhält beim Eintritt in die Klinik ein Kontaktformular mit Symptomabfrage, das in der jeweiligen Ambulanz ausgefüllt und dort abgegeben und 30 Tage aufbewahrt wird.
  • Das Kontaktformular mit Symptomfragebogen kann im Vorfeld über unsere Website heruntergeladen und ausgedruckt und ausgefüllt werden:   Fragebogen Zutritt Klinikum
  • Bei Fieber oder bestehenden Atemwegssymptomen ist mit der jeweiligen Ambulanz abzuklären, ob der Besuch dringend erforderlich ist oder verschoben werden muss. Ambulanz- und Pfortenpersonal werden hierbei behilflich sein.

Bitte...

  • ...beschränken Sie Ihre Besuche auf das notwendige Minimum. Wir verstehen Ihren Wunsch, Ihre Angehörigen im Krankenhaus besuchen zu wollen. Überlegen Sie sich bitte dennoch, ob ein Besuch unbedingt nötig ist.
  • ...halten Sie sich im Krankenhaus an die Wegeführung und gehen direkt zu Ihrem Ziel.
  • ...leisten Sie den Anweisungen unseres Personals Folge.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Mitwirkung!