Ihre Ansprechpartner des Darmzentrums

Chefarzt der Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie,
Stellvertretender Ärztlicher Direktor:
Prof. Dr. Jörg Theisen

Prof. Dr. Jörg Theisen ist Chefarzt der Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie sowie Leiter des Darmzentrums am Klinikum Landkreis Erding. Seit dem 01. Januar 2019 ist Prof. Theisen zudem stellvertretender Ärztlicher Direktor ernannt.


Chefarzt der Gastroenterologie: Prof. Dr. Rudolf L. Riepl

Die Abteilung Innere Medizin mit dem Schwerpunkt für Gastroenterologie und Stoffwechsel im Klinikum Landkreis Erding wird geleitet von Prof. Rudolf Riepl, der zudem Koordinator des Darmzentrums ist.

Werdegang

Nach dem Medizin-Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität München begann Prof. Riepl seine Facharzt-Ausbildung und wissenschaftliche Tätigkeit in der Medizinischen Klinik Innenstadt der Ludwig-Maximilians-Universität. Hier erwarb er seine Anerkennung zum Internisten und Gastroenterologen sowie seine Lehrbefugnis. Danach folgte die Anerkennung zum Diabetologen der Deutschen Diabetesgesellschaft. Seit 2001 ist Prof. Riepl am Klinikum Landkreis Erding Chefarzt, von 2012 bis Ende 2018 zudem stellvertretender Ärztlicher Direktor. Unter seiner Leitung wurden speziell die endoskopisch-diagnostischen und therapeutischen Untersuchungsmethoden erweitert.

Beruflicher Werdegang

  • 1985 bis 1993: Assistenzarzt in der Med. Klinik Innenstadt der LMU München
  • 1994: Lungenfachklinik Gauting
  • 1995 - 1998: Medizinische Klinik Innenstadt der Ludwig-Maximilians-Universität
  • 1998 - 2001: Leitender Oberarzt der Inneren Medizin am Klinikum Landkreis Erding
  • Seit 2001: Chefarzt der Inneren Medizin mit Schwerpunkt Gastroenterologie und Stoffwechsel am Klinikum Landkreis Erding
  • Mitte 2012 – 12/2018: Stellvertretender Ärztlicher Direktor des Klinikums Landkreis Erding

 

Fachliche Qualifikation

Facharzt für

  • Innere Medizin
  • Gastroenterologie und Stoffwechsel
  • Pneumologie
  • Zusatzbezeichnung Diabetologie (DDG)
  • Zusatzbezeichnung Ernährungsmedizin (DAEM)
  • Zusatzbezeichnung Bergmedizin (ISMM)