Häufige Fragen

Hier finden Sie oft gestellte Fragen... wir hoffen, auch Ihnen bereits an dieser Stelle einen Teil Ihrer Fragen beantworten zu können.

Haben Sie Stellen im Pflegebereich frei?

Wir bieten eine Vielzahl an beruflichen Möglichkeiten sowohl für erfahrene Berufstätige als auch für junge Berufseinsteiger in einem professionellen Behandlungsteam. Deshalb suchen wir kontinuirlich neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In der Rubrik Pflege finden Sie die derzeit freien Stellen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Bewerbung.

Kann ich mich auch bewerben, wenn ich meine Ausbildung nicht in Deutschland gemacht habe?

Sie können sich bei uns bewerben, wenn Sie in Ihrem Heimatland erfolgreich eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger absolviert und das Deutschzertifikat B1 erfolgreich bestanden haben.

Ist die Anerkennung einer ausländischen Berufsausbildung möglich?

Ja, die Anerkennung einer ausländischen Berufsausbildung ist möglich und findet bei uns während der Arbeitszeit statt. Dazu ist ein Antrag bei der Regierung von Oberbayern zu stellen. Gerne beraten wir Sie dazu.

Wie hoch ist das Gehalt?

Grundlage des Arbeitsverhältnisses ist die Dienstvereinbarung über die Anwendung des TVöD-K (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst, besonderer Teil Krankenkassen). Das genaue Gehalt richtet sich nach der Art der Stelle, der vorhandenen Ausbildung und Berufserfahrung.

Wie lange ist die Probezeit?

Die Probezeit beträgt sechs Monate und gilt für unbefristete Arbeitsverträge.

Wie ist die Kündigungsfrist?

Während der Probezeit finden die gesetzlichen Vorschriften zum Kündigungschutz noch keine Anwendung, da diese Zeit zur Erprobung dienen soll. Die Kündigungsfrist beträgt in dieser Zeit deshalb 2 Wochen zum Ende eines Kalendermonats. Nach erfolgreich bestandener Probezeit, d.h. ab dem siebten Monat, gilt der gesetzliche Kündigungsschutz, gemäß Kündigungsschutzgesetz.

Arbeitszeit und Arbeitszeiterfassung

Die Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden/Woche für vollbeschäftigte Arbeitnehmer oder je nach entsprechender Teilzeitvereinbarung und findet innerhalb des Dienstplanes statt. Die Arbeitszeit wird mittels Elektronischer Zeiterfassung aufgenommen und eventuelle Mehrarbeit auf einem Arbeitszeitkonto gutgeschrieben.

Urlaubsanspruch

Der Urlaubsanspruch für Beschäftigte im Pflegebereich beträgt 30 Tage pro Kalenderjahr. Außerdem können 5 bis maximal 6 Tage Zusatzurlaub pro Jahr erarbeitet werden.

Welche Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung gibt es?

Wir bieten eine Vielzahl an Fort- und Weiterbildungen in unterschiedlichen Bereichen an. Die Angebote erfolgen entweder über unser klinikeigenes Bildungszentrum für Gesundheitsberufe oder im Verbund mit unseren Kooperationspartnern. Weitere Informationen und Details finden Sie hier.

Stellt das Klinikum Landkreis Erding Wohnraum zur Verfügung?

Krankenpflegerinnen und Krankenpflegern in Anerkennung können wir für die Zeit des Anerkennungsverfahrens ein Appartement im Personalwohngebäude, unmittelbar auf dem Klinikgelände zur Verfügung stellen.