Aktuelle Nachrichten

Ein besonderes Angebot für alle Frauen im Landkreis Erding bietet die GesundheitsregionPlus im Rahmen des Projektes „Gesunder Landkreis“: In Kooperation mit „www.wetimes.de – Online-Fitness für Mütter“ besteht ab der kommenden Woche die Möglichkeit für alle Mütter nach abgeschlossenem Rückbildungskurs und Frauen jeden Alters und Fitnesslevels, an einem kostenlosen Online-Beckenbodenkurs teilzunehmen. Alle sind herzlich willkommen.

In der Krankenhausausschuss-Sitzung am 17.05.2021 wurden weitere Perspektiven und Entwicklungen für das Klinikum Landkreis Erding aufgezeigt. Dazu gehören nicht nur die Strahlentherapie und das Dialysezentrum, die am Klinikum Erding gebaut werden können, sondern Planungen zu weiteren Baumaßnahmen u.a. für eine größere Notaufnahme.

Die Klinik Dorfen hat eine neue Pflegeleitung. Brigitte Hohenadl, bislang Pflegeleitung des dritten Stocks im Klinikum Erding, wird im Mai in die Klinik Dorfen wechseln. „Für das Dorfener Krankenhaus ist Frau Hohenadl die perfekte Besetzung“, so Landrat Martin Bayerstorfer.

Eines der wichtigen Ziele des Bayerischen Staatsministeriums für Digitales ist es, überall dort eine nahtlose Datenweitergabe einzurichten, wo Sicherheit und Schnelligkeit eine besonders wichtige Rolle spielen. Dazu gehört vor allem anderen die Kommunikation zwischen dem Rettungswagen und der Notaufnahme: hier ist es von unschätzbarem Vorteil, wenn die Mitarbeiter im Krankenhaus bereits vor Eintreffen des Patienten so genau wie möglich Bescheid wissen, mit welchem Erkrankungsbild er gebracht wird. Das Klinikum Landkreis Erding stellt dafür nun einen Förderantrag.

Das Klinikum Landkreis Erding hat im vergangenen Jahr zahlreiche Spenden für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten – es spendet aber auch selbst. 14 Säcke mit Bekleidung (Hosen und Kasacks), 150 Stück Einwegbettpfannen und 200 Stück Ganzkörperoveralls erhält der Flughafenverein München e.V., der diese bei einem der nächsten anstehenden europaweiten Projekte verteilen wird.

In der Krankenhausausschuss-Sitzung am 10.03.2021 gab es viele Punkte auf der Tagesordnung, die weitere Perspektiven und Entwicklungen für das Klinikum Landkreis Erding parat haben. Ein ganz besonderes Highlight ist das Dialysezentrum, das am Klinikum Erding gebaut werden kann.

An der Klinik Dorfen wurde ein neuer Computertomograph installiert: die Radiologische Praxis Dr. Sinzinger / Dr. Brunnlechner hat in ihrer Filialpraxis in den Räumen der Klinik Dorfen das alte CT-Gerät durch ein neues ersetzt.

Die Burschengemeinschaft Pastetten hat im Januar einen Spenden-Drive-in mit Bier und Klopapier veranstaltet, der ein riesiger Erfolg geworden ist: aufgestockt durch die Burschenschaft kamen insgesamt 15.000 für die Kinderkrebshilfe und die Mitarbeiter des Klinikums Landkreis Erding zusammen.

Vor einem Jahr startete das Projekt ‚Psychoonkologische Ambulanz am Klinikum Erding‘ in den Räumen des Medizinischen Versorgungszentrums am Klinikum Erding. Das Projekt wurde auf Initiative und vorrangig aus Spendengeldern der Palliativteam Erding gGmbH für zunächst 3 Jahre etabliert, um eine seit langem bestehende Versorgungslücke für krebskranke Menschen und ihre Familien im Landkreis Erding zu schließen. Nun hat die Bürgerstiftung Landkreis Erding 800 Euro für dieses Projekt gespendet.

In den nächsten Tagen wird im Erdinger Klinikum ein neuer Kernspintomograph, auch Magnetresonanztomograph (MRT) genannt, in Betrieb gehen. Wie vom Krankenhausausschuss beschlossen wurde im Spätsommer 2020 ein neuer, eigener MRT angeschafft.