Aktuelle Pressemeldungen

Vor vier Jahren startete die vom Landkreis neugegründete Berufsfachschule für Krankenpflege am Klinikum Landkreis Erding mit der Ausbildung zur/zum Gesundheits- und KrankenpflegerIn. Nach dreijähriger Lehre endet nun für den zweiten Jahrgang die Ausbildungszeit – am 14. September 2013 feiert die Klasse ihren Abschluss.

Bei der Prüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK), dem sogenannte Pflege-TÜV, hat die Kurzzeitpflege des Klinikums Landkreis Erding – Standort Klinik Dorfen sehr gute Bewertungen erhalten. Mit einer Gesamtnote von 1,2, die die Kurzzeitpflege dabei erhalten hat, liegt die Einrichtung über dem Landesdurchschnitt.

Über gute bis sehr gute Prüfungsergebnisse dürfen sich die frischgebackenen staatlich geprüften PflegefachhelferInnen der Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe am Klinikum Landkreis Erding freuen. Auch wenn dieses Jahr nur 13 Schüler ihre staatliche Abschlussprüfung zum Pflegefachhelfer (Krankenpflege) abschlossen, überzeugte der 42. Jahrgang mit hervorragenden Leistungen in Theorie und Praxis.

Bereits im Februar startete der Klinik-Info-Kanal (KiK) im Klinikum Landkreis Erding mit seinem Programm, nun ist auch ein Infofilm über das Krankenhaus fertig und wird ausgestrahlt. In über 600 Kliniken in fünf Ländern gibt es das Patientenfernsehen von KiK-TV schon. Für Patienten bedeutet das: Unterhaltung, Nachrichten und Informationen über das Klinikum direkt ans Bett.

Bereits im April hat der Kreistag über die Namensänderung entschieden, jetzt ist es so weit: aus Kreiskrankenhaus Erding wird Klinikum Landkreis Erding – damit einher geht auch eine Änderung des Logos und des kompletten Auftritts

Am heutigen Freitag, den 05. Juli findet eine nicht angekündigte Notfallübung am Kreiskrankenhaus Erding statt. Gemeinsam mit dem Rettungsdienst des BRK Erding üben die Mitarbeiter die Bewältigung einer externen Schadenslage.

Am 11. Juni 2013 feierten zahlreiche Gäste die Eröffnung des KfH-Nierenzentrums Erding, zu der das KfH und das Kreiskrankenhaus Erding gemeinsam eingeladen hatten. Bereits seit dem 3. Juni 2013 können chronisch nierenkranke Patienten in dem KfH-Behandlungszentrum im Kreiskrankenhaus Erding, Bajuwarenstraße 5, dialysieren. Die ambulante Dialyse ist eine Nebenbetriebsstätte des KfH-Nierenzentrums Freising und verfügt über zehn Dialyseplätze, so dass eine Versorgung von bis zu 40 Patienten möglich ist.

Das Erdinger Krankenhaus hat ein neues Therapieverfahren für schwer einstellbaren Bluthochdruck etabliert: erstmalig in Bayern wurde in der vergangenen Woche einem Patienten ein Schrittmacher eingesetzt, der den Blutdruck senken kann.

Chronisch nierenkranke Patienten können ab dem 3. Juni 2013 im KfH-Nierenzentrum Erding dialysieren. Das KfH-Behandlungszentrum im Kreiskrankenhaus Erding, Bajuwarenstraße 5, ist eine Nebenbetriebsstätte des KfH-Nierenzentrums Freising und bietet zehn Dialyseplätze, so dass eine Versorgung von bis zu 40 Patienten möglich ist.

Auf Aus-, Fort- und Weiterbildung wird am Kreiskrankenhaus Erding schon lange großen Wert gelegt. So können nicht nur junge Menschen neben der Ausbildung zum Kaufmann/zur Kauffrau im Gesundheitswesen mittlerweile alle drei Ausbildungsberufe im Pflegebereich (Gesundheits- und Krankenpflege, Krankenpflegehilfe und Altenpflege) im Erdinger Haus absolvieren.